11/09 2017

Grüße aus der Wingst


Die Waschbären grüßen vom Olymp.


Mit ersten Bildern und guter Stimmung melden sich die Klassen 4c und 4d von der Klassenfahrt in die Jugendherberge Wingst.

Kinder und Lehrerinnen sind gut angekommen, die Zimmer wurden fleißig eingerichtet und die Jugendherberge erkundet. Vor dem Abendessen gings bereits zum großen Aussichtsturm, dem Olymp.




Neben Fußball, Tischtennis und Verstecken im Wald gehörte das Beachvolleyballfeld schnell zum Tummelplatz der Viertklässler.

Vor der abendlichen Fledermauswanderung informierte sich die Klasse 4c ausführlich über die scheuen Flattertiere. Ausgerüstet mit Taschenlampen und Schalldetektoren gings dann los in den Wald.




Der Experte informiert über die verschiedenen Fledermausarten.

12/09 2017

Auf Schusters Rappen




Von der Spitze des Silberbergs mitten in der Wingst melden sich die Klassenfahrer heute. Nach einer recht langen Wanderung genießen die Viertklässler die wohlverdienten Lunchpakete der Jugendherberge.

 





So weit wie ein Hase springen kann.


Auf dem Rückweg besuchten die Viertklässler noch den Waldlehrpfad der Wingst und versuchten mit möglichst weiten Sprüngen so weit wie Mäuse, Marder oder Füchse zu springen.

Die letzten Kraftreserven sparten sich die Kinder jedoch für die 117 Stufen des "Olymp" auf, von dessen Glaskuppel aus die Schüler einen guten Blick weit ins Kehdinger Land und fast bis zur Elbe genießen konnten.




Ein weiter Blick ins Land.

13/09 2017

Im Waldmuseum

Den Vormittag nutzen die Klassenfahrer heute, um das Waldmuseum zu besuchen und sich in der interaktiven Ausstellung über die einheimische Tier- und Pflanzenwelt zu informieren.

Anschließend gings mit dem erfahreren Waldführer der Cuxhavener Jägerschaft zur Erkundung in den Wingster Forst.

 






6 Kinder umfassen die mächige Königstanne.

Während nachmittags draußen das Sturmtief tobte, verbrachten die Viertklässler mit ihren Lehrerinnen einen gemütlichen Nachmittag in der Jugendherberge. Gesellschaftsspiele, lesen, Tagebuch schreiben, Freundschaftsbänder knüpfen oder klönen standen auf dem Programmplan.

Nach dem Abendessen konnten die Kinder bei aufklarendem Himmel noch die letzten zögerlichen Sonnenstrahlen draußen genießen. Besonders das von Sportlehrer Gerd Maxin organisierte Ruck-Zuck-Spiel brachte alle Kinder noch mal richtig auf Trapp.




Das ABC-Spiel und das Ruck-Zuck-Spiel.

14/09 2017

Im Hochseilgarten


Gemeinsam wurde die Strecke geschaft.


Den heutigen Nachmittag verbrachten die Viertklässler im Kletterpark. Angeschnallt und mit Helmen gesichert gings für die Mädchen und Jungen in luftige Höhe. Zwischen den Hängebrücken und Seilpfaden in gut 10 Metern Höhe bewiesen alle Kinder sowohl Mut als auch sportliches Geschick.




In luftiger Höhe.





Vorschriftsmäßig gesichert gehts in die Bäume.

Nach so viel Aufregung ließen es die Kinder abends in der Jugendherberge ruhiger angehen. Viel Gemeinschaftssinn, Kooperation und Fingerspitzengefühl waren beim "Teamkran" gefordert. Einige Versuche waren notwendig, doch dann gelang es den stolzen Mädchen und Jungen tatsächlich, mehrere kleine Klötzchen gemeinsam aufeinander zu stapeln. Ein schönes Gemeinschaftserlebnis.




Gemeinsam geschafft!

 

Nach dem letzten Abend in der Wingst werden die Klassenfahrer morgen Mittag in Horneburg zurückerwartet.