Schulleben

Kunstprojekt der 3. Klassen

08.11.2019

Am Freitag Vormittag startete das Kunstprojekt „Kreativität macht stark“ des Kinderschutzbundes der Stadt Stade in seine 2. Runde. Wie bereits im vergangenen Jahr konnten 20 Schüler der 3. Klassen im Kunstraum der Grundschule ihrer Künstlerischen Ader freien Lauf lassen. Kunsttherapeut Christoph Peltz hatte wieder Farben und Leinwände bereitgestellt und unterstützte die begeisterten Drittklässler beim individuellen Erschaffen und Gestalten. Die Schüler konnten hierbei ohne Themenvorgabe ihre Bilder vollkommen frei gestalten, und dabei die vielfältigen Gestaltungsmöglichkeiten mit Farben und Formen selbst entdecken. Gemalt wurde auf Leinwänden mit Acrylfarben. Es wurden nicht nur Pinsel, sondern auch Spachtel, Schwämme, Abwaschbürste, Klebeband und Stempel benutzt. 
Viele Schüler haben immer wieder ihre Bilder verändert, übergemalt, ergänzt, bis sie mit ihrem Ergebnis zufrieden waren. Im Prozess des Malens konnte man erkennen wie die Kinder immer mehr in einen Malfluss gerieten. Die anfängliche Ratlosigkeit „Was soll ich bloß malen…???“ verwandelte sich im Verlauf des Malens in große Freude am kreativen und schöpferischen Arbeiten.

„Kunst ist Ausdruck!“ – so das Credo von Christoph Peltz. Immer wieder ermunterte er die kleinen Künstler, ihren Gefühlen und Intuitionen zu folgen und diese auszudrücken. So entstanden phantasievolle und ausdrucksstarke Bilder, die demnächst  im Stader Rathaus ausgestellt werden.

Herr Peltz hat viele Tipps und Anregungen für die kleinen Künstler parat.